Berichte aus den Oasen: 2023

Zu den Terminen

Was tut sich in unseren Naturoasen? Was gibt es Neues von der Stiftung?
Hier berichten wir laufend über Aktionen, Entwicklungen und Beobachtungen:

Bickensohl, 13./28.01.2023
Erste Freilegungen

Auf der “hinteren Matte” (“Judenacker”) wurde begonnen, den Brombeer-Wildwuchs zu reduzieren, um Freiflächen zu schaffen. Eine optische und ökologische Besonderheit ist ein umgestürzter, aber noch lebender Nussbaum.
Auch im “Deglebuch” geht es erst einmal um Überblick und Freifläche. Beim Mähen der abgeblühten Goldrute kommen die Reste der ehemaligen Obstbaumreihen zum Vorschein.

Gutmadingen, 07.01.2023
Anlegen einer Feldhecke

Auf der Wiesenfläche im Gewann “Rotlauben” war in den 1970er-Jahren durch einen Erdrutsch am Wartenberg ein Steilstück entstanden, das seither schwerer zu bewirtschaften ist. Wir haben hier als Nahrungsquelle, Versteck und Brutplatz für die Tierwelt eine Feldhecke aus Pfaffenhütchen, Wildrose und Wildobst angelegt.

Enkenstein, 01.01.2023
Maronenpflanzung

Die im Spätherbst begonnene Pflanzung von zwei Baumtrupps aus Esskastanie konnte aufgrund des für die Jahreszeit extrem warmen Wetters an Neujahr abgeschlossen werden. Die Marone gilt als wärme- und trockenheitstolerant und somit als gute Bereicherung für den nachkommenden, von Rotbuche dominierten Wald.

Zu den Berichten 2022

Zum Seitenanfang

Zu den Terminen

Zur Startseite